Am frühen Sonntag Morgen alarmierten Autofahrer die Polizei, weil in Kalchreuth mehrere ausgehobene Gullydeckel auf der Fahrbahn lagen. Die so entstandenen Gefahrenstellen in der Buchenbühler- und Erlanger Straße wurden einem 47-jährigen Kraftfahrer zum Verhängnis: Er beschädigte durch das Hängenbleiben in einem der entstandenen Löcher seinen PKW und beziffert den Schaden auf mehrere tausend Euro.

Eine Polizeistreife konnte im Rahmen der Fahndung schnell einen Tatverdächtigen festnehmen, der gerade dabei war, einen weiteren Deckel auszuheben. Zunächst versuchte der 26-jährige zu flüchten, konnte aber festgenommen werden.

Über sein Motiv machte er bislang keine Angaben, ein Alkotest ergab einen Wert von über zwei Promille. Gegen ihn wird wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.