Das Auto einer jungen Mutter, die ihr Baby bei sich hatte, ist am Mittwoch (05. Mai 2021) auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Tennenlohe und Nürnberg-Nord liegen geblieben. 

Gegen 17.30 Uhr stand sie mit leerem Tank auf dem Pannenstreifen. Zudem hatte sie weder ein funktionstüchtiges Handy noch Bargeld dabei. Über die Notrufsäule konnte sie einen Mitarbeiter eines Automobilclubs erreichen.

Junge Mutter bleibt auf A3 liegen: Polizei bringt Benzin vorbei 

Er konnte ihr allerdings nicht weiterhelfen, da sie kein Mitglied im Club war und auch kein Geld bei sich hatte. Ihre Kreditkarte konnte oder wollte er nicht akzeptieren, so die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen in einer Pressemitteilung am Donnerstag (06. Mai 2021).

Die junge Frau verständigte daraufhin die Polizei. Eine Streife der Verkehrspolizei Erlangen organisierte einen Benzinkanister und organisierte Treibstoff. Die junge Mutter konnte ihre Fahrt mit ihrem Baby im Anschluss fortsetzen. Das Benzin bezahlten die Beamten aus der Kaffeekasse. Sie sind sich sicher, dass die Frau das Geld zurückzahlen wird.