Damit ist unter das zweijährige Vertragsverhältnis ein Schlussstrich gezogen worden. Emilius: "Ich habe das Lokal ordentlich übergeben".

Zuvor hat "Emmi" noch seine privaten Sachen aus dem Restaurant geholt. Er will sich jetzt auf den "Bayerischen Hof" konzentrieren. Seit Anfang 2010 führte er neben diesem Lokal am Eingang zur östlichen Hauptstraße auch das alte Rathaus. Vor allem die hohen Nebenkosten seien es gewesen, die ihn zum Aufhören dort bewogen hatten. Eine Insolvenz indes konnte abgewendet werden.

Die Stadt als Hausherr hüllte sich bislang in Schweigen. Zur Zukunft des alten Rathauses verlautete aus dem echten Rathaus tagelang kein Wort mehr. Am Mittwochabend jedoch gab Bürgermeister German Hacker eine Pressemitteilung zum Gastronomiebetrieb im "Alten Rathaus" bekannt.


Die Stadt ist zuversichtlich


Demnach hat der Stadtrat in seiner nichtöffentlichen Sitzung vom 26. Januar auf Vorschlag der Verwaltung eine Lösung festgelegt, um das Vertragsverhältnis mit der Alte Wache GmbH & Co. KG zum 31. Januar zu beenden und eine Insolvenz abzuwenden. Hacker: "Wir sind sehr optimistisch und arbeiten intensiv daran, dass im 'Alten Rathaus' am Marktplatz bald ein neuer Pächter einen Gastronomiebetrieb weiterführen wird".