Zu einer Nötigung im Straßenverkehr ist es am Donnerstag (18. August 2022) gegen 19.35 Uhr auf der A73 bei Erlangen gekommen.

Ein 54-jähriger Fahrer war der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen zufolge mit seinem Handwerkerfahrzeug auf dem Frankenschnellweg in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Zentrum und Erlangen-Bruck fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit bis auf wenige Meter dicht an das Fahrzeug vor ihm auf. Bei wenigen Metern Abstand betätigte er mehrfach die Lichthupe.

A73: Mann nötigt Polizisten und trinkt Alkohol hinterm Steuer 

In der Abfahrt zur Paul-Gossen-Straße versuchte er dann, zu überholen und gestikulierte wild hinter dem Steuer. An der Ampel blieb er dann stehen und nahm noch einen Schluck aus einer Bierflasche.

Im Fahrzeug saßen allerdings zwei Beamt*innen der Verkehrspolizei Erlangen auf dem Weg zum Dienst. Diese gaben sich nun zu erkennen und nahmen den 54-Jährigen gleich mit zur Dienststelle. Dort wurden bei dem 54-Jährigen 0,14 Promille gemessen.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus der Region: Vor laufender Kamera: 20-Jähriger rutscht von Sprungbrett in Freibad

Vorschaubild: © pexels/pixabay.com