Am Freitagvormittag um 11.25 Uhr fand ein städtischer Mitarbeiter des Bauhofes einen älteren Mann, in einem leeren Regenüberlaufbecken liegend und nicht mehr ansprechbar, hinter dem Weihersbachgelände auf.

Es stellte sich heraus, dass es sich um einen 80-jährigen Herzogenauracher handelte, der sich bereits am Morgen dem Alkohol hingegeben hatte. Nach dem Genuss einer dreiviertel Flasche Weizenkorn hatte ihn die Müdigkeit übermannt, weshalb er sich dann im Gras des Regenüberlaufbeckens zum Schlafen gelegt hatte.

Nachdem der von der Polizei geweckte und vom Rettungsdienst untersuchte Senior keine medizinische Hilfe benötigte, wurde er von der Polizei sicher nach Hause zu seiner nahe gelegene Wohnung begleitet.