Weil der Fahrer eines Langholz-Lkw am Donnerstag kurz nach 12 Uhr mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Straße unterwegs war, knickte sein Gefährt ein, so dass der Lkw sich querstellte und die Fahrbahn versperrte.


Unfall in Überleitung

Er war auf der A73 in Richtung Nürnberg unterwegs und wollte am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen auf die A3 in Richtung Nürnberg wechseln.

Der Tank des Lkw wurde bei dem Unfall aufgerissen und rund 400 Liter Diesel landeten auf der
Fahrbahn.

Wie die Verkehrspolizei in Erlangen bestätigte, ist dieser Diesel teilweise versickert, sodass der Grünstreifen ausgebaggert werden musste. Dazu war die Autobahnmeisterei vor Ort. Die Arbeiten dauerten mehrere Stunden an und zogen sich auch bis in den Berufsverkehr, sodass es auch dort noch zu Behinderungen im Verkehrfluss kam.

Die Auffahrt zur A3 ist laut Polizei noch bis etwa 18 Uhr gesperrt.


Keinen Personenschaden

Die Polizei in Erlangen betont, es habe nur einen Sachschaden aber keinen Personenschaden gegeben.