Schwere Verletzungen trug ein 38-jähriger Fußgänger davon, der am Freitagmorgen gegen 5.45 Uhr in der Neuen Straße von einem Pkw erfasst wurde.

Die Polizei geht davon aus, dass der Pkw den Fußgänger mit einer Geschwindigkeit von etwa 50 Stundenkilometern erfasst hat. Dabei erlitt dieser mehrere Knochenbrüche, Lebensgefahr bestand aber nicht. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges sind noch zusätzliche Ermittlungen und Zeugenbefragungen erforderlich.