Zeitgleich wollte eine Autofahrerin mit ihrem Familien-Van von der Hauptstraße kommend links auf die Höchstadter Straße in Richtung Höchstadt abbiegen. Dabei übersah sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei den 18-jährigen Zweiradfahrer und nahm ihm die Vorfahrt.

Der junge Mann konnte offenbar nicht mehr ausweichen oder bremsen und krachte frontal in die Fahrerseite des Volkswagens. Bei dem Zusammenprall zog er sich schwerste Verletzungen zu. Die umgehend alarmierten Sanitäter reanimierten den Rollerfahrer noch vor Ort und brachten ihn ins Krankenhaus. Laut Polizeiangaben sei der Unfall aber so schwerwiegend gewesen, dass der Rollerfahrer in der Klinik seinen Verletzungen erlag.

Die Unfallverursacherin und eine weitere Zeugin erlitten einen Schock und wurden vor Ort ambulant behandelt. Hinzugekommene Angehörige und Zeugen wurden durch Seelsorger an der Unfallstelle betreut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurden beide Fahrzeuge sichergestellt und ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Hauptstraße für mehrere Stunden gesperrt.