Nüdlingen — Die Nachricht ging am Samstag wie ein Lauffeuer durch den Ort: Nüdlingen hat den Wettbewerb „Dorf derDörfer“ der Saale-Zeitung gewonnen. Klassischer Endspurt: Nüdlingen war bis kurz vor knapp auf dem 2. Platz, erst hinter Hallerndorf, dann hinter Röttenbach. Kurz vor Ende des Online-Votings am Freitag schafften es dann die Unterfranken doch noch und gewannen einen Auftritt der „Dorfrocker“, 1000 Euro Werbebudget und 1000 Liter Freibier. „Wir freuen uns natürlich riesig“, sagt 2. Bürgermeister Edgar Thomas, der die Bewerbung unterstützt hat, und: „Ich bin richtig stolz, dasswir da dran geblieben sind.“ Die Idee für die Bewerbung kam aus der Nüdlinger Kindertagesstätte. „Wollt ihr ein Dorffest“, rufen die Kinder gleich zum Einstieg ins Bewerbungsvideo. Dann singen sie das Lied „Ich bin ein Dorfkind“ der Dorfrocker lautstark mit, dazu gibt es Bilder aus dem Ort. Unterfranken hielten zusammen
„Das hat eine wahnsinnige Eigendynamik im Dorf bekommen“, blickt Edgar Thomas auf die vergangenen Wochen zurück. Zudem kam Hilfe vom Mit-Bewerber: „Als die Reichenbacher gemerkt haben, dass sie abgeschlagen sind, haben sie uns unterstützt“, verweist der Nüdlinger auf die Solidarität im Landkreis Bad Kissingen. Das Dankeschön ist schon raus: „Wir haben die Reichenbacher natürlich zu uns eingeladen.“ „Wir waren total überrascht“, sagt auch Sabine Sell, deren Tochter Emma (4) im Bewerbungsvideo mitspielt. Gleich am Samstag um 8 Uhr hat es die Familie Sell erfahren: „Die Kinder haben sich total gefreut.“ Jetzt hoffen sie, das Lied vielleicht sogar mit den Dorfrockern live singen zu können. Am Sonntag, 14. September, steigt die Party. „Wir werden vermutlich auf dem Bergfestplatz feiern, aber das muss alles noch abgesprochen werden“, sagt Edgar Thomas. Für heute hat er eine Versammlung aller Vereine aus Nüdlingen und dem Gemeindeteil Haard organisiert, in der dann über Details gesprochen wird.