Trotz insgesamt sechs Wahlgängen konnte die Versammlung recht zügig durchgeführt werden, da sich für jeden Posten jeweils nur eine Person zur Verfügung stellte.


Vor allem für Bildung einsetzen



Manuel Dethloff, 31 Jahre alt und gebürtiger Usedomer, wird für das Bündnis als Direktkandidat in die Bundestagswahl gehen. Seit zwei Jahren ist Dethloff Coburger und arbeitet im Landratsamt. Er möchte vor allem für die Bildung einsetzen, den ländlichen Raum unterstützen und die Energiewende beschleunigen. Angela Platsch (57), Coburger Stadträtin, wurde als Listenkandidatin für diese Wahl bestimmt.


Bernd Lauterbach will in den Landtag



Als Landtagsdirektkandidat schicken die Grünen ihren Förster Bernd Lauterbach ins Rennen. Der 51-jährige Hassenberger will politische Nüsse knacken und das Thema Nachhaltigkeit auch wirklich umsetzen. Glaubwürdigkeit möchte Lauterbach vermitteln und dabei die "Sprechblasen enttarnen". Als Listenkandidatin für die Landtagswahl wählten die Bündnisgrünen die 38-jährige Hauptschullehrerin Martina Benzel-Weyh. Gabriele Jahn (54) aus Ahorn, Erzieherin und Kindergartenleiterin, möchte als Direktkandidatin in den Bezirkstag einziehen.
"Ich bin zwar der Meinung, dass der Bezirkstag ein überflüssiges Gremium ist und aufgelöst werden sollte, aber gerade deshalb möchte ich dort mitmischen2; begründete Gabriele Jahn ihre Kandidatur.


Ina Sinterhauf kandidiert für den Bezirkstag



Für die Liste zum Bezirkstag ließ sich Ina Sinterhauf nominieren. Die diplomierte Ingenieurin ist an der Hochschule Coburg in verschiedenen Fachbereichen tätig und unter anderem für Vorschulprojekte, Angebote für Mädchen und Beratung für Studierende zuständig.
Während für die Bundestagskandidatenwahl noch die anwesenden Mitglieder aus dem Kronacher Land stimmberechtigt waren, durften diese bei den Wahlgängen für die Landtags- und Bezirkstagswahl nicht mehr mitstimmen.


Jeweils ohne Gegenstimme nominiert



Bei allen sechs Durchgängen schafften es die Bündnisgrünen, dass die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten ohne jede Gegenstimme nominiert werden konnten. mgi