Die Fahrzeuge krachten in der Einmündung zusammen und wurden dabei erheblich beschädigt. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Im Fahrzeug der Unfallverursacherin erlitt ein siebenjähriges Kind leichtere Verletzungen. Die Beifahrerin im Mitsubishi musste ebenfalls zur ambulanten Behandlung in das Coburger Klinikum gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird vorerst auf etwa 6000 Euro geschätzt.