Für die von den Freien Wählen und "Gut für Grub" eingebrachten Vorschläge, die Wochenmärkte unter Auflagen weiter hinter dem Rathaus durchzuführen, stimmten: Bürgermeister Jürgen Wittmann (Gut für Grub), Maria Lessig, Andre Dehler, Matthias Kreisler, Stefan Rose (alle Freien Wähler), Matthias Wolniczak, Heiko König und Kerstin Weigerstorfer (alle Gut für Grub).
Gegen die Wochenmärkte in ihrer jetzigen Form stimmten: Gregor Matthe, Volker Gahn, Werner Kaiser, Helfried Schreiner, Matthias Wittmann (alle CSU),Günter Peinelt, Andreas Hilbig und Andrea Huxoll (alle SPD).
Die Entscheidung fiel nach einer gut dreistündigen, teils hitzigen Diskussion.