Jens-Uwe Peter ist 28 Jahre alt und als selbstständiger Softwareentwickler tätig. In der FDP ist er seit 2009. Bei der Landtagswahl im September 2013 trat er als Direktkandidat im Stimmkreis Coburg an.

Ulrich Herbert, Vorsitzender der Coburger FDP, hat für Mittwoch, 18. Dezember, zur Nominierungsversammlung ins "Münchner Hofbräu" eingeladen. Beginn: 19 Uhr. Dann soll auch die Stadtratsliste beschlossen werden.

Ob es außer Jens-Uwe Peter weitere FDP-Mitglieder gibt, die sich eine OB-Kandidatur vorstellen können, ist noch nicht bekannt. Aber Peter selbst stünde bereit, wie er sagt. Er wäre dann bereits der sechste OB-Kandidat. So haben sich ja schon CSU (Birgit Weber), CSB (Christian Müller), Grüne (Martina Benzel-Weyh) und Linke (René Hähnlien) sowie SPD (Norbert Tessmer; noch nicht offiziell nominiert) festgelegt. Auch "Pro Coburg" will einen eigenen Kandidaten ins Rennen um die Nachfolge von Norbert Kastner (SPD) schicken.