Auch deshalb, weil der FC Augsburg II in Ismaning gewann und nun einen Platz und einen Punkt vor dem VfL liegtLetzter bleibt die SpVgg Bayern Hof, die beim FC Bayern München II wieder einmal knapp mit 0:1 unterlag. Problematisch aus Frohnlacher Sicht war aber vor allem auch der unerwartete 0:1-Auswärtserfolg des FC Memmingen beim 1. FC Nürnberg II. Memmingen behauptet sich damit weiterhin auf Position 15, dem ersten Nicht-Abstiegsplatz und hat den Punktabstand zum VfL schon auf acht Zähler ausgebaut. Die Allgäuer gastieren morgen in einer Woche im Willi-Schillig-Stadion. Das Spiel gegen Schlusslicht Bayern Hof soll am Samstag, 15. Dezember auch noch stattfinden, was den Frohnlachern aufgrund der kurzen Weihnachtspause überhaupt nicht ins Konzept passt. Schlielich will Trainer Schöll bereits Anfang, Mitte Januar bereits mit der wichtigen Vorbereitung beginnen. Der VfL steht also vor ganz wichtigen und womöglich entscheidenden Wochen.