Der Mann kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilt. Der Mann verschwand am Freitag aus seinem Wohnanwesen und irrte seither hilflos in der Gegend umher. Besorgte Angehörige verständigten noch am gleichen Tag die Coburger Polizei.

Die sofort eingeleitete und großangelegte Suchaktion gestaltete sich jedoch schwierig. Polizisten, Helfer der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks durchforsteten die Gegend zunächst ergebnislos. Auch ein Polizeihubschrauber und die Rettungshundestaffeln des Bayerischen Roten Kreuzes und des Arbeitersamariterbundes sowie die Personensuchhunde der Arbeitsgemeinschaft Mantrailing - Rettungshundestaffel Kronach unterstützten die Einsatzkräfte am Wochenende. pol