Der Autofahrer war am Sonntag offenbar mit der Verkehrsregelung der Verkehrskadetten nicht einverstanden, wie es im Polizeibericht heißt. Er erzwang sich die Einfahrt und fuhr auf die Verkehrskadettin zu, sodass diese zur Seite springen musste. Der Smart-Fahrer parkte anschließend auch noch trotz Verbot und verschwand in der Halle.

Jugendleiter Sebastian Straubel hielt sich während des Vorfalls ebenfalls in der Halle auf. Ein HSC-Fan, der den Vorfall beobachtet hatte, erzählte ihm davon. Zwar komme es immer wieder mal zu Beschimpfungen gegenüber den Verkehrskadetten, doch solch ein Ausmaß bezeichnete Straubel auf Nachfrage als "Einzelfall". Anzeige erstatteten die Eltern des Mädchens.