B4 für vier Stunden gesperrt: Wegen eines schweren Verkehrsunfalls im Landkreis Coburg musste die B4 am Donnerstag (03. Dezember 2020) mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zwischen Haarbrücken und Mönchröden kam es gegen 16.20 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Ford und einem Chevrolet

Der Fahrer des Ford kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab, stieß gegen die Leitplanke und schleuderte dann in den Gegenverkehr. Dort kollidierte das Auto mit dem entgegenkommenden Chevrolet, wie die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg berichtet. 

Ford gerät in Gegenverkehr: B4 stundenlang gesperrt

Glücklicherweise wurden beide Insassen nicht verletzt. Allerdings war die B4 für vier Stunden komplett gesperrt. Zudem war die Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften vor Ort, um zu helfen.