Wie die Polizei berichtet, ist es am Donnerstagmorgen am Ortseingang von Beiersdorf zu einem Unfall mit drei Verletzten gekommen: Ein 18-jähriger Fahranfänger war um 6.30 Uhr mit seinem Auto von Wiesenfeld kommend in Richtung Beiersdorf unterwegs. In einer Rechtskurve unmittelbar vor dem Ortseingang von Beiersdorf kam der Mann mit dem Auto nach links von der Straße ab, überfuhr zunächst ein Verkehrszeichen und kam letztendlich 50 Meter weiter mit dem Fahrzeug in der Wiese zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls verletzten sich die drei Fahrzeuginsassen im Fahrzeug des Unfallverursachers leicht. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. 

Am Wagen des 18-Jährigen riss der Unterboden auf und mehrere Liter Öl liefen ins Erdreich. Die Erde musste abgetragen werden. Den Wagen des Unfallverursachers schleppte ein Abschleppdienst ab. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

Vorschaubild: © 2dogspoopin0 / pixabay.com