Laden...
Lahm im Itzgrund
Ersthelfer retten Mann

Unfall in Oberfranken: Auto überschlägt sich und fängt Feuer - Unbekannte retten Mann das Leben

Am frühen Montagmorgen hat sich auf der Kreisstraße CO1 bei Lahm im Itzgrund ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Autos wurde von zwei Unbekannten gerettet - ohne sie wäre er wohl im Wagen verbrannt.
 

Auto fängt nach Unfall bei Lahm im Itzgrund Feuer - Ersthelfer retten Fahrer das Leben: Am Montagmorgen (16. Dezember 2019) ereignete sich im Landkreis Coburg ein Unfall, bei dem das Auto anschließend komplett ausbrannte. Zwei Ersthelfern ist es wohl zu verdanken, dass der Fahrer diesen Unfall überlebt hat. Das berichtet die Verkehrspolizei aus Coburg.

Lahm im Itzgrund: Auto überschlägt sich - und fängt Feuer

Gegen 6.30 Uhr war der Mann auf der Kreisstraße unterwegs. Aus unbekannten Gründen kam er von der Straße ab und fuhr noch rund 100 Meter im Straßengraben weiter. Als das Auto frontal auf einen großen Begrenzungsstein stieß, wurde es in die Luft katapultiert und kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

Zwei anwesende Lkw-Fahrer handelten offenbar ohne zu Zögern: Die Ersthelfer kippten das Auto zurück auf die Räder und befreiten den verletzen Mann aus seinem Auto. Unmittelbar danach ging das Auto in Flammen auf und brannte komplett aus.

Die Lkw-Fahrer und andere Zeugen riefen die Polizei und die Feuerwehr, die sich dann um die Sicherung der Unfallstelle und das Löschen des Autos kümmerten. Der Unfall-Fahrer wurde zur Erstversorgung ins Klinikum nach Coburg gebracht. Über den Grad seiner Verletzungen ist der Polizei derzeit nichts bekannt.

Die zwei Lebensretter waren offenbar so schnell wieder verschwunden, wie sie aufgetaucht waren. Laut Polizei Coburg sind die Personalien der beiden unbekannt.

Bei einem ähnlichen Unfall in Oberfranken hatten die Ersthelfer einen Geistesblitz