Zwei elfjährige Mädchen wollten am Sonntagabend (18. Oktober 2020) in Schafhof, einem Ortsteil von Ahorn, die Straße überqueren, als ein Auto mit stark überhöhter Geschwindigkeit an ihnen vorbeiraste. Die beiden Mädchen konnte noch schnell genug reagieren, sodass ihnen nichts zugestoßen ist. Das teilt die Polizeiinspektion Coburg in einer Pressemitteilung mit. 

Dem Raser schien das egal zu sein, er fuhr einfach in Richtung Eicha mit seinem dunklen Auto weiter. Aufgrund der Reifenspuren auf der Straße konnten Polizeibeamte den Weg des Rasers verfolgen. Wenige hundert Meter weiter von der Wohlbacher Straße aus, wollte er nach links abbiegen in die Kastanienallee. Hier geriet er ins Schleudern und kam von der Straße ab. 

Fahrer kommt von der Straße ab - und fällt Baum

Dabei stellte sich offenbar das Auto quer, schlitterte über den Radweg und prallte dann gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sogar der Baum gefällt. Das Auto landete in einer angrenzenden Wiese. Der Fahrer gelangte allerdings zurück auf die Straße und fuhr in Richtung Eicha mit seinem Unfallauto davon. 

Wer Hinweise auf den rücksichtslosen Raser und sein beschädigtes Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.