Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Mittwochmorgen im Bereich von Fürth am Berg. Um 7.20 Uhr kam ein 56-Jähriger mit seinem Suzuki am Ortsausgang Richtung Neustadt auf der spiegelglatten Fahrbahn ins Schleudern und fuhr die Böschung hinauf. Das Fahrzeug kippte daraufhin um, stürzte auf die Straße zurück und blockierte dort zunächst einmal die Fahrbahn. Bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes musste die Staatsstraße in diesem Bereich komplett gesperrt werden.

Kurze Zeit später schleuderte eine 51-Jährige mit ihrem Fahrzeug vor Fürth am Berg ebenfalls gegen die Leitplanke. Der Gesamtschaden bei beiden Unfällen wird von der Polizei auf etwa 7000 Euro geschätzt.