In der Nacht auf Montag hatte eine 22-Jährige in Coburg in der Hohen Stiege geparkt. Als sie am Montagmorgen mit ihrem Wagen zur Arbeit fahren wollte, erkannte sie schon von außen, dass sich an ihrem Fahrzeug jemand zu schaffen gemacht hatte. Ein im Auto befindlicher Regenschirm sowie ein Becher mit Kleingeld lagen nicht mehr dort, wo sie noch zum Zeitpunkt des Abstellens des Fahrzeugs gelegen hatten. Dies berichtet die Polizei am Montagmorgen.

Beim Öffnen der Fahrertür stieg der Dame ein mehr als übler Geruch in die Nase. Der Unbekannte hatte sich offensichtlich sowohl vor dem Pkw, als auch in den Pkw hinein übergeben. Das Ungewöhnliche war nur, dass aus dem Fahrzeug nichts entwendet worden war. Außerdem gab es weder Hebelspuren noch Aufbruchspuren an dem Fahrzeug, die auf einen Aufbruch des Fahrzeugs schließen lassen konnten.

Mysteriös bleibt, wie der Unbekannte in das Fahrzeug gelangte. Die Polizei Coburg ermittelt aktuell wegen einer Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug. Der Schaden war zunächst schwer zu beziffern. Die junge Dame wird sich wohl an einen Fachbetrieb für Fahrzeugreinigung wenden müssen, um den unangenehmen Geruch wieder aus dem Fahrzeug zu bekommen.

Zeugen, die zu dem Vorfall sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561-645 209 mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.