So mancher ärgert sich über die Kurzlebigkeit von Geräten, Gebrauchsgegenständen, Möbeln und Kleidung. Aber es gibt sie noch! Die Tüftler und Bastler, die funktionsuntüchtige Geräte mit Leidenschaft zerlegen und mit Geduld und Freude wissbegierig nach den Ursachen der Störung forschen.

Im November stellten sie ihr Können erstmals im Awo-Mehrgenerationenhaus im Treff am Bürglaßschlösschen unter Beweis. Ausgerüstet mit einem umfangreichen Werkzeugkoffer, erwarteten Frank Eisenwiener und seine Helfer die Besucher des ersten Repaircafés in Coburg.

Sobald eine Arbeitsfläche geschaffen war, kamen auch schon die ersten Interessenten mit einem defekten Autostaubsauger, der sich nicht mehr aufladen ließ, und einem alten Videorekorder, der nicht mehr funktionierte.