Gegen 13 Uhr hatte eine 54-jährige Anwohnerin einige Gegenstände von ihrem Umzug in der Hofeinfahrt abgestellt. Der tschechische Rentner stoppte seinen Pkw und begann, die Sachen in seinen Kofferraum zu laden. Der gegenüber wohnende Nachbar hatte den Vorgang beobachtet und alarmierte die Polizei. Schon kurze Zeit später traf eine Zivilstreife ein und nahm den 64-Jährigen fest. Verschiedene Gegenstände im Wert von etwa 250 Euro hatte er schon eingeladen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine sofortige Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro an. Erst nach der Bezahlung konnte der Tscheche die Heimreise antreten.