Am Mittwochmittag (18.08.2021) gelang es zwei unbekannten Trickdieben in der Ketschendorfer Parkstraße die Geldbörse eines 54-Jährigen zu stehlen. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt, teilte uns das Polizeipräsidium Oberfanken mit.

Der Mann hielt sich gegen 12.45Uhr in der Parkanlage in der Parkstraße auf. Hier wurde er von zwei unbekannten Männern nach der Uhrzeit gefragt. Als er sein Handy aus der Hosentasche nahm, um die Uhrzeit abzulesen, kam einer der Männer dem 54-Jährigen sehr nah und bedrängte ihn. Erst nachdem die beiden Männer weitergegangen waren, bemerkte der Mann, dass er bestohlen wurde. Ihm fehlte der Geldbeutel mit dem Inhalt eines zweistelligen Bargeldbetrages, die er in seiner Hosentasche verstaut hatte.

Am helllichten Tag bestohlen: Trickbetrüger im Landkreis Coburg 

Der Bestohlene beschrieb die beiden Tatverdächtigen als junge Männer im Alter von etwa 20 Jahren. Sie waren schlank und hatten eine Körpergröße von etwa 175 Zentimetern. Sie trugen ihre Haare, die etwa nackelang waren, zurückgekämmt. Beide Männer waren mit hellen Jacken und dunklen Jeans sowie weißen Schuhen bekleidet. Dazu trugen sie auffällige weiße Kopfhörer. Die Kriminalpolizei Coburg bittet Personen, die relevante Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Tat geben können, sich unter der Telefonnummer 09561/6450 zu melden.

Die oberfränkische Polizei gibt folgende Hinweise, um sich vor Taschendieben zu schützen:

  • Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
  • Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.