Im Zeichen der Neuwahlen stand die Hauptversammlung des Kreislandjungendverbandes Coburg, dem die Landjugendgruppen aus Fechheim, Meeder, Itzgrund, Herreth sowie der Ring junger Landwirte und Landfrauen angehören. Nicht mehr zur Wahl stellten sich der bisherige Vorsitzende René Großmann (Neustadt), der seit zehn Jahren im Vorstand der Kreislandjugend wirkte, die stellvertretenden Vorsitzenden Benedikt Westhäuser (Bad Rodach), Lukas Rauscher (Rödental) sowie der Kassier Christian Sattler (Beiersdorf). Als Beisitzer verabschiedeten sich Sebastian Hofmann (Meeder), Tim Schunk (Bad Rodach) und Viktor Porzelt (Itzgrund) aus der Vorstandsriege.

Zu einer zeitraubenden Zeremonie wurden die vom Bezirksvorsitzenden Stefan Walther (Großlosnitz, Landkreis Hof) geleiteten geheimen Neuwahlen. Besonders bei den Abstimmungen über die fünf Beisitzer war Geduld gefragt, da jeder Posten einzeln gewählt wurde.
Erschwerend kam hinzu, dass bei drei Abstimmungen zwei Kandidaten zur Wahl standen und im ersten Wahlgang keiner die erforderliche absolute Mehrheit erhielt. Auffallig war, dass Julia Faber (Landjugend Fechheim) drei Mal als Beisitzerin vorgeschlagen wurde und prompt ein zweiter Kandidat gegen sie ins Rennen geschickt wurde. Bei allen drei Wahlgängen war ein zweiter Wahlgang erforderlich, bei dem sich Julia Faber dann nicht durchsetzen konnte. Sie bewies sich aber als große Demokratin und nahm dann das Amt des Kassenprüfers gemeinsam mit Florian Truckenbrodt an.

Leichter hatten es Sebastian Bauersachs (LJ Fechheim) und Philipp Welsch ( LJ Meeder), die ohne Gegenkandidaten gewählt wurden. Gemeinsam mit Tristan Ramin (LJ Herreth), Axel Roth (LJ Meeder) und Kristina Knoch (LJ Fechheim) bildet das Quintett den Stab der Beisitzer.

Ohne Probleme verliefen angesichts dessen, dass nur über einen Bewerber oder eine Bewerberin zu entscheiden war, die anderen Wahlgänge. Einstimmig fiel das Votum für Tobias Stelzner (Lautertal, LJ Meeder) aus, der fortan an der Spitze der Kreislandjungend steht. Als Stellvertreter wurden ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt: Sophie Ehrsam (Großheirath, LJ Itzgrund), Luzie Feiler (Untersiemau, LJ Itzgrund), Vinzenz Zapf (Kleingarnstadt, LJ Fechheim). Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Maximilian Sattler (Beiersdorf, LJ Meeder). Als Schriftführerin vervollständigt Anna Ehrsam (Großheirath, LJ Itzgrund) den Vorstand.


14 Sitzungen

In seinem letzten Rechenschaftsbericht ließ René Großmann die zahlreichen Veranstaltungen der Kreislandjungend Revue passieren. So spannte sich der Bogen vom Laientheater über diverse Sportturniere bis hin zu gut besuchten Festveranstaltungen. Zu insgesamt 14 Sitzungen kam der Kreisvorstand in den vergangenen zwei Jahren zusammen.

Bezirksvorsitzender Stefan Walther informierte die Versammlung, dass im kommenden Jahr wieder ein Bezirkslandjugendtag stattfinden werde. "Die Kreislandjugend Coburg wäre mit der Ausrichtung dran", stellte Walther fest und gab dem neuen Vorstand gleich eine umfangreiche Aufgabe mit auf den Weg. Der Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Gerhard Ehrlich, richtete an die Versammlung den Appell, sich auch bei den Vorstandswahlen des BBV im kommenden Jahr mit einzubringen. "Wir brauchen junge Menschen", betonte Ehrlich.