Ihr sorgsam geschulter Sopran spricht in allen Lagen gut an, ist in allen dynamischen Schattierung tragfähig. Feinfühlig und differenziert gestaltet sie die Arie der Susanna aus Mozarts "Le nozze di Figaro". Einfühlsam differenziert im Ausdruck gelingen ihr auch zwei Lieder Mozarts ("Als Luise die Briefe ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte", "Abendempfindung").

Zwei weitere Programmblöcke widmet die Sopranistin dann Franz Schubert und Hugo Wolf. Dabei beweist sie Talent als Lie dinterpretin, die textbezogen zu gestalten weiß. Am Flügel assistiert Bernhard Kuffer als umsichtiger Klavierpartner, der aufmerksam mitgestaltet, ohne sich klanglich unangemessen in den Vordergrund zu drängen.

Brillante Virtuosenkost

Diese Stipendiaten-Matinee gibt die willkommene Gelegenheit, die künstlerische Entwicklung Nina Scheidmantels zu verfolgen, die gegenwärtig an der