Auf seine Heimstärke kann der FC Adler Weidhausen in der Fußball-Kreisliga Coburg weiter zählen. Die Mannschaft von Trainer René Wicht setzte sich am 13. Spieltag gegen den FC Coburg II (zehn Punkte aus den vergangenen vier Spielen) in ihrem Kirchweihspiel vor 200 Zuschauern mit 2:0 (0:0) durch. Somit bleiben die Adler auch im achten Heimspiel der Saison (sechs Siege, zwei Remis) ungeschlagen. Routinier Daniel Jahn gelang ein Doppelschlag innerhalb von nur vier Minuten. Dem 1:0 in der 65. Minute, ein Schuss aus 18 Metern, ging eine sehenswerte Kombination von Patrick Wicht und Sebastian Schumann voraus. Der zweite Treffer war ebenso sehenswert: Schumann ließ auf der Außenbahn seinen Gegenspieler stehen und flankte auf Jahn, der aus der Drehung einnetzte.

Weidhausen kommt nun mit 26 Punkten in 13 Begegnungen auf einen glatten Zweier-Punkteschnitt und mischt als Tabellenvierter weiterhin oben mit.

Kreisliga Coburg

Zwei Zähler mehr haben jeweils der VfB Einberg (erst zwölf Spiele) und der TSV Staffelstein auf dem Konto. Beide Teams fuhren Kantersiege ein und konnten sich einmal mehr auf ihre Torjäger verlassen. Beim 8:0 der Staffelsteiner gegen den TSV Grub am Forst schlug Simon Fischer stolze sechsmal zu (Hattrick bereits in Spielminute 13), beim 4:1 der Einberger bei Türkgücü Neustadt war Kevin Skiba dreimal erfolgreich.

Gepatzt hat dagegen nach sieben Siegen in Folge Primus TSV Sonnefeld. Das Team von Spielertrainer Patrick Schwesinger kam über ein 0:0 gegen das Kellerkind aus Heldritt nicht hinaus. Der Bezirksliga-Absteiger verzweifelte dabei am Abwehrbollwerk um den starken Torhüter Fabian Engel - oder am Aluminium. Emre Özdemir traf in der 56. Minute nur die Latte. Kurz darauf netzte Schwesinger zwar nach schöner Vorarbeit von Sergen Koc per Flugkopfball ein - doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Die Heldritter waren offensiv zwar harmlos, verdienten sich den Punkt letztlich aufgrund ihrer starken kämpferischen Leistung aber trotzdem.

Erkämpft hat sich letztlich auch das Schlusslicht aus Niederfüllbach seinen Punkt gegen Bosporus Coburg (1:1).

Im Kellerduell ereignete sich nach einer halben Stunde eine kuriose Szene, die man sonst nur aus dem Videospiel "Fifa" kennt. Gästetorwart Hakan Tokat hatte den Ball am Fuß und scheinbar sicher, Adrian Stammberger setzte jedoch stark nach und spitzelte dem Keeper den Ball weg. Der TSG-Spieler hätte den Ball nur noch ins leere Tor schieben müssen, traf bei seinem Versuch aus wenigen Metern aber nur die Unterkante der Latte. Ein Bosporus-Abwehrspieler klärte den Ball vor die Füße von Stammberger, der im zweiten Versuch erneut am Aluminium scheiterte.

Zehn Minuten vor Spielende nahm die bis dato torlose Partie Fahrt auf: Nach einer Notbremse von Tizian Stammberger, der dafür Rot sah, zirkelte Gästespieler Sedat Celik den Freistoß auf das lange Eck, wo TSG-Tormann Dominik Rädlein gegen die tief stehende Sonne hinter sich greifen musste. Doch die Gastgeber steckten nicht auf und wurden durch den Ausgleich von Jonas Stammberger, der aus einem Gewusel heraus traf, in der 88. Minute belohnt. Kurz vor Spielende wurde mit Gästespieler Tunahan Özer nach einer Tätlichkeit der zweite Spieler vom Platz gestellt.

Die Statistiken

FC Adler Weidhausen -

FC Coburg II 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Jahn (65.), 2:0 Jahn (68.) / Schiedsrichter: Duman (Weißenbrunn) / Zuschauer: 200

TV Ebern - TSV Scherneck 5:0 (2:0) Tore: 1:0 Becker (24., Eigentor), 2:0 Jo. Weiß (35.), 3:0 Jo. Weiß (57.), 4:0 Jo. Weiß (62.), 5:0 Jo. Weiß (87.) / Schiedsrichterin: Müller (Michelau) / Zuschauer: 80

TSG Niederfüllbach -

SV Bosporus Coburg 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Celik (79.), 1:1 Stammberger (88.) / Schiedsrichter: Mildenberger (Maroldsweisach) / Zuschauer: 180

TSV Sonnefeld -

TSV Heldritt 0:0

Schiedsrichter: Kisiala (Gehülz) / Zuschauer: 80

SV Großgarnstadt -

TSV Gestungshausen 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Wittmann (23.), 1:1 Kemnitzer (72.) / Schiedsrichter: Deuber (Isling) / Zuschauer: 200

SV Türkgücü Neustadt -

VfB Einberg 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 Übelhack (10.), 0:2 K. Skiba (23., Elfmeter), 0:3 K. Skiba (55.), 1:3 Karatas (71.), 1:4 K. Skiba (75.) / Schiedsrichter: Franek (Höllental) / Zuschauer: 100

TSV Pfarrweisach -

Mönchröden II/Rödental 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Kreuz (33.), 0:2 Knauer (56.) / Schiedsrichter: Th. Popp / Zuschauer: 150

TSV Staffelstein -

TSV Grub am Forst 8:0 (4:0)

Tore: 1:0 S. Fischer (3.), 2:0 S. Fischer (5.), 3:0 S. Fischer (13.), 4:0 Fertsch (43.), 5:0 S. Fischer (63.), 6:0 Jo. Fischer (66.), 7:0 S. Fischer (85.), 8:0 S. Fischer (87.) / Schiedsrichter: Bühl (Limbach) / Zuschauer: 170