Riccione in Italien war nach 2004 wieder Austragungsort der "14. World-Masters-Championships" (AK 25 bis 100) im Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen.
Obwohl der Schwimmbadkomplex mit jeweils zehn 50-m-Bahnen in Halle und Freibad (Flutlichtmöglichkeit) sowie zwei 25-Meter-Becken und Sprungbecken sehr gut ausgestattet ist, stieß die Veranstaltung mit allein 10 000 Teilnehmern im Schwimmen, die bis zu fünfmal starteten, an ihre Grenzen. Es wurde eine Woche oft von 7.30 Uhr bis fast Mitternacht geschwommen. Wasserball wurde schon eine Woche früher ausgetragen, Synchronschwimmen und Springen liefen im Sprungbecken parallel.
Beide Coburger Vereine waren mit insgesamt fünf Teilnehmer bei diesem Mega-Wettkampf dabei. Andrea Chmiel (Altersklasse 25) vom Schwimmverein Coburg hatte sich wie die anderen Coburger gut vorbereitet und war mit ihren Zeiten sehr zufrieden. Sie wurde 71. über 200 Meter Freistil (2:34,67), 59. über 200 Lagen (2:56,38), 48. über 100 Brust (1:29,31), 40. über 50 Brust (0:39,34) und 31. über 200 Brust (3:18,92). Fabian Rößle, SVC (AK 25), konnte sich bei seinen drei Einsätzen im Brustschwimmen ganz knapp nicht in die Siegerlisten eintragen.
Als stärkste Kraft im SVC schaffte es Kristina Geuter (AK 60) bei ihren fünf Starts viermal in die ersten zehn Ränge vorzustoßen und somit Kupfer-Medaillen zu gewinnen. Über 200m Freistil wurde sie 15. in der Zeit von 3:01,53 Minuten. Die langen Freistilstrecken 800 (12:39,70) und 400 Meter (6:18,61) brachten jeweils Platz neun. Über 400 Meter Lagen (7:21,02) und 200 Meter Schmetterling (3:41,63) wurde sie jeweils Sechste.
Domnik Fehd (AK30) vom AWV Coburg wurde 96. über 50 Meter Brust (0:35,99), 80. über 100 Meter Brust (1:20,54) und 60. über 200 Meter Brust (2:55,58). Die 400 Meter Lagen konnte er nach einer tiefen Schnittverletzung am Finger, verursacht durch eine defekte Fließe, nicht zu Ende bringen.
Matthias Fest (AWV, AK 25), gelang der Sprung in die Siegerliste über 200 Meter Brust nicht. Über 50 Meter Schmetterling (0:29,47) erreichte er Platz 123, zeitgleich mit zwei Italienern, (89. von 280 Schwimmern) wurde er über 50 Meter Freistil (0:26,47), 71. über 100 Meter Brust (1:18,63) und 59. über 50 Meter Brust (0:33,73).