Der TSV Sonnefeld kann es also doch: Im 16. Anlauf gelang der ersatzgeschwächten Mannschaft von Heiko Schröder am Sonntagnachmittag vor 150 Zuschauern völlig überraschend der erste Saisonsieg in der Landesliga Nordost gegen den FC Lichtenfels. Der 1:0-Heimerfolg war der erste Pflichtspielsieg der Sonnefelder seit fast genau einem halben Jahr. Zuletzt gewann der TSV am 22. April dieses Jahres zu Hause gegen die SpVgg Bayreuth II mit 2:0. Das Tabellenschlusslicht verkürzte den Rückstand auf die Relegationsplätze auf sieben Punkte. TSV Sonnefeld - FC Lichtenfels 1:0 (1:0)

Der FC Lichtenfels begann die Partie sehr dominant. Schon in der 4. Minute musste TSV-Torhüter Maximilan Rang sein Können beweisen und parierte gekonnt. Zwei Minuten später schoss ein Lichtenfelser knapp am TSV-Kasten vorbei.

Die Lichtenfelser hatten klar mehr vom Spiel, aber auch Sonnefeld konnte die ein oder andere Möglichkeit verzeichnen. In der 24. Minute droschen die Gäste einen Freistoß knapp übers Gästetor. Die Gastgeber agierten bis zu diesem Zeitpunkt nach vorne sehr verhalten, zeigten aber ein gutes Abwehrverhalten. Eine Minute später gab es Freistoß auf der Gegenseite. 20 Meter vor dem Lichtenfelser Tor legte sich Bastian Brückner den Ball zurecht und verwandelte zum 1:0. Nun war das Spiel ausgeglichen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätten die Sonnefelder sogar erhöhen können, doch der per Kopf verlängerte Ball strich knapp am FCL-Tor vorbei.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Lichtenfelser den Druck, aber die Sonnefelder verteidigten ihr Tor mit aller Kraft. Die Gäste versuchten nun mit der Brechstange, das TSV-Bollwerk zu knacken und zumindest einen Punkt mitzunehmen, aber der Sonnefelder Schlussmann Rang und seine Abwehr ließen nichts mehr zu. Nach 97 Minuten war die Überraschung perfekt. Der TSV Sonnefeld feierte seinen ersten Saisonsieg. Glück hatte die Schröder-Elf einige Male, aber das hatten sich seine Mannen durch eine kämpferisch gute Leistung auch verdient.

TSV Sonnefeld - FC Lichtenfels 1:0 (1:0)

TSV Sonnefeld: Rang - Kunick, Wandrai, Krämer (76. Günnel), Demel, Le. Kappenberger, Graf (90. + 5 Baierl), Brückner (86. Batke), Jacob, Gizas, Heider

FC Lichtenfels: Köster - Dietz, Graf, Mex, Hellmuth, Scholz (76. Schunke), Geldner, Ljevsic, Jankowiak, Wagner (46. Lulei), Schaller (76. Pfadenhauer)

Tore: 1:0 Brückner (25.) Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (Scheßlitz) Zuschauer: 150 Gelbe Karten: Kunick, Demel, Jacob / -