Der FC Eintracht Bamberg hingegen scheiterte im Elfmeterschießen an Bayernligist FC Sand. Auch die DJK Bamberg musste die Pokalsegel streiche: 1:2 bei Jahn Forchheim verloren.
Die beiden bayerischen Drittligisten Wacker Burghausen und SpVgg Unterhaching sowie der bisherige Regionalligist FC Memmingen sind ohne zusätzliche Qualifikation für die 1. BFV-Hauptrunde am 29. August startberechtigt. Insgesamt gehen dann 64 Teams ins Rennen um den bayerischen Pokalsieg, darunter auch die 24 Kreissieger, die noch ermittelt werden.
Einen auch in der Höhe verdienten 6:2-Erfolg feierte der Regionalligist VfL Frohnlach beim Landesligisten SV Buckenhofen und zog in die Hauptrunde auf Landesebene ein.

SV Buckenhofen gegen
VfL Frohnlach 2:6 (0:3)


Über die gesamte Spielzeit zeigten sich die lauf- und spielstarken Gäste gegen einen zu braven SVB deutlich überlegen. Der VfL Frohnlach kam in der esrten Halbzeit jeweils im richtigen Zeitpunkt zu seinen Treffern zum 0:3.
Die erste Möglichkeit hatten die Gastgeber aber schon in der 2. Minute, als VfL-Torwart Hausner eine flache Hereingabe nach vorne abprallen ließ, doch es setzte niemand von den Gastgebern nach. Frohnlach nutzte seine erste Möglichkeit konsequent: Eine scharf auf den ersten Pfosten gebrachte Ecke nutzte Thomas Karg zum ersten seiner insgesamt vier Treffer. Drei Minuten später klärte Hausner einen Freistoß von Loos gerade noch zur Ecke. Die Gäste schlugen in der 28. Minute erneut zu: Einen auf die Grundlinie gespielten Ball passte Brandt zurück und Karg hatte keine Mühe beim 0:2. Der Frohnlacher Renk traf vor der Pause noch die Latte. Nach einem Eckball führte eine Kopfballvorlage von Renk erneut durch Karg per Kopf zum 0:3.
Nach der Pause machten die Gäste weiter Druck. Ein zu kurzes Rückspiel in den Lauf von Karg ermöglichte den Gästen das schnelle 0:4. In den folgenden Minuten ließ die junge SVB-Elf die Köpfe hängen. Die permanent anlaufenden Gäste machten mit einem Doppelschlag alles klar: Zunächst traf Christian Brandt aus elf Metern zum 0:5. Nur eine Minute später bediente er Dominik Schmitt, der auf 0:6 erhöhte.
Danach rissen sich die Buckenhofner zusammen. Die Gäste schalteten zwei Gänge zurück und der SVB bekam mehr Zugriff in die Aktionen. So belohnte sich der Landesligist, als Moritz Fath nach Vorarbeit von Adem Selmani zum 1:6 traf und kurze Zeit später Selmani nach einem Freistoß den zweiten Treffer der Hausherren markierte. Der Regionalligist brachte die letzten Minuten locker über die Bühne.

Statistik

SV Buckenhofen:
Blum - Loos, Zecho (46. Yüce), Woleman, Körtvelyesi, Zollhöfer, Schwab, Mai (63. Höhlich), Schäferlein (46. Fath), Özkan, Selmani.
VfL Frohnlach: Hausner - F. Zapf, Beetz, A. Zapf, Renk, Karg (67. Sam), Schmitt (78. Heinze), Sener (73. Jeschke), Özdemir, Brandt, Böhnlein.
SR: Windisch (Heßdorf). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 Karg (13.), 0:2 Karg (28.), 0:3 Karg (43.), 0:4 Karg (55.), 0:5 Brandt(62.), 0:6 Schmitt (63.), 1:6 Fath (67.), 2:6 Selmani (78.). - Gelb-Rot: Özkan (83.).

Pokal-Infos


FC Augsfeld - FC Schweinfurt n. E. 6:4 (3:3; 1:1) - Tore: 1:0 Schlereth (7.), 1:1 Stefan Seufert (35.), 1:2 Häcker (54.), 1:3 Thomann (66.), 2:3 Derra (67.), 3:3 Schlereth (83.); im Elfmeterschießen vergeben Seufert und Hetzel. - SR: Kai Steinmetzer (Herschfeld). - Zuschauer: 320.
TSV Aubstadt - TSV Großbardorf 1:2 (0:0) - Tore: 0:1 Mantlik (49.), 1:1 Werner (59.),1:2 Hirn (80.). - Zuschauer: 435.
SV Memmelsdorf - ASV Hollfeld 1:0 - SR: Kreye (SSV Warmensteinach). - Zuschauer: 150. - Tor: 1:0 Saal (33.).
FC Sand - FC Eintracht Bamberg 8:6 (3:3/2:2) - SR:
Hoffmann (Pfarrweisach). - Tore: 0:1 Kaiser (4., Foulelfmeter), 0:2 Deptalla (12.), 1:2 Barth (16.), 2:2 M. Hoff (36.), 3:2 Rinbergas (63.), 3:3 Seifert (90.). - Wagner scheiterte beim Elfmeterschießen.