Ketschendorf
Tanzsport

Saisonfinale der Formationstänzer steigt im März in Coburg

Der TV Ketschendorf hat den Zuschlag für ein Turnier der Lateinformation erhalten. Über 500 Tänzer werden am 16./17. März 2019 in der HUK-Arena erwartet.
André Heller (links), Cheftrainer des Ketschendorfer A-Teams, möchte mit einer neuen Choreografie nicht nur das Coburger Publikum begeistern.  Foto: TV Ketschendorf
André Heller (links), Cheftrainer des Ketschendorfer A-Teams, möchte mit einer neuen Choreografie nicht nur das Coburger Publikum begeistern. Foto: TV Ketschendorf

Heiße Rhythmen, viel Schweiß und Glitzer und das kombiniert mit sportlichen Höchstleistungen. Nur der Tanzsport vereinigt all diese Aspekte. Coburg hat sich zu einer festen Größe in der süddeutschen Tanzszene entwickelt. Denn das Coburger Publikum ist für seine gute Stimmung und Fairness bekannt. Dies war sicherlich ein Grund dafür, dass im März 2019 die süddeutschen und bayerischen Formationen wieder zu Gast in der Vestestadt sein dürfen.

Die Ligaversammlung hat die Tanzsportabteilung des TV Ketschendorf mit der Austragung eines der fünf Turniere für das Jahr 2019 betreut. "Wir freuen uns erneut den oberfränkischen Zuschauern dieses sportliche Ereignis präsentieren zu können. In den letzten Jahren hat Coburg gezeigt, dass hier das Interesse an Lateinformationstanz groß ist", sagt André Heller, Cheftrainer des A-Teams.

Am 16. März 2019 wird das Saisonfinale der Regionalliga Süd in der HUK-Arena stattfinden. Nur mit Hilfe zahlreicher Unterstützer und Sponsoren wird es im wieder möglich sein, an zwei Tagen über 500 aktiven Tänzern aus über 20 Mannschaften und über 2000 Zuschauern eine derartige Veranstaltung bieten zu können.

Das Ketschendorfer A-Team verpasste in der vergangenen Saison mit Platz 3 in der Gesamtwertung die Teilnahme am Relegationsturnier in Coburg. Cheftrainer Heller nahm dies zum Anlass, die alte Choreografie "Hot Stuff" nach bereits einem Jahr durch ein neues Programm zu ersetzen. "Wir haben viele Nachwuchstänzerinnen und -tänzer integriert und arbeiten aktuell noch an der Ausführung. Natürlich werden wir alles geben, um vor heimischer Kulisse wieder einen der vorderen Plätze zu belegen." Einen Tag später wird das B-Team in der Landesliga Bayern um eine gute Platzierung tanzen. Eine große Herausforderung für das Nachwuchsteam. Viele neue Gesichter haben sich dieses Jahr begeistern lassen und mit dem Tanzsport begonnen. "Der Einstieg ins B-Team ist immer noch möglich. Insbesondere über männliche Unterstützung würden wir uns noch freuen", so David Matthis, Trainer des B-Teams.

Des Weiteren wird in diesem Jahr wieder die Hobbyliga stattfinden, welche den Zugang zum Formationssport für Breitensport-, Tanzschul- und Schultanzgruppen ohne DTV-Lizenz erleichtern soll.

Sportwart Robert Autsch ist nach der gelungenen Premiere 2018 überzeugt, dass die Tanzsportabteilung auch 2019 wieder ein gelungenes Event gestalten kann. "Aus der Organisation im letzten Jahr haben wir einiges verbessern und optimieren können. 2019 wird das Turnier noch runder laufen." Um wieder perfekte Rahmenbedingungen für Tänzer und Zuschauer zu bieten, werden extra 225 Quadratmeter Parkett verlegt und die Arena verwandelt sich in die an diesem Tag vermutlich größte Tanzfläche Süddeutschlands.

Termine der Coburger Lateinformationen

Regionalliga Süd: TV Ketschendorf A, Hofheim/Wiesbaden/Rüsselheim B, Kirchheim/Tuttlingen A, Niddatal A, Rot-Gold Casino Nürnberg A, Nürnberg B, Usingen A, Wallhausen A, Badenia Weinheim B.

Termine: 26. Januar 2019 in Rüsselsheim, 2. Februar in Wallhausen, 16. Februar in Usingen, 9. März in Nürnberg, 16. März in Coburg.

Landesliga Bayern: TV Ketschendorf B-Team, Bayreuth B, GrünGoldClub München A, Rot-Gold Casino Nürnberg E, Rot-Gold Casino Nürnberg F, Rot-Gold Casino Nürnberg G. Termine: 3. Februar 2019 in Landshut, 24. Februar in Wasserburg, 10. März in Nürnberg, 17. März in Coburg, 30. März in Bayreuth.