Torwarttalent Fabian Apfel (21) hat seinen Vertrag beim Coburger Zweitligisten um zwei weitere Jahre verlängert und wird weiter an der Schwelle zwischen erster und zweiter Mannschaft an seiner Entwicklung arbeiten.

"Fabian hat über die Saison hinweg sowohl bei seinen punktuellen Einsätzen in der ersten Mannschaft und vor allem als wesentliche Stütze in der ,Zweiten' sein gewachsenes Potenzial immer wieder unter Beweis gestellt. Von daher ist es aus unserer Sicht folgerichtig, die Zusammenarbeit erneut zu verlängern und auch zukünftig gemeinsam an seiner Weiterentwicklung zu arbeiten", sagt Jan Gorr, in Personalunion Trainer und Sportlicher Leiter. Neben Jakob Knauer (21) ist Apfel das zweite Coburger Eigengewächs, das zum Kader der Bundesligamannschaft gehört.

Für Apfel gab es ebenfalls keinen Zweifel an der Verlängerung: "Ich bin mit dem Coburger Handball aufgewachsen, der HSC ist mein Herzensverein. Es ist für mich Freude und Ansporn zugleich, weiter hier spielen zu dürfen. Mein Ziel sind weitere Einsätze in der ersten Mannschaft, dafür werde ich hart arbeiten."

Kelm wird HSC erhalten bleiben

Ebenso bleibt Dominic Kelm, der dienstälteste Spieler der Coburger, beim HSC. Bei Kelm (32) ist dem HSC im Rahmen des "Coburger Weges" hervorragend der Übergang vom Handball ins Berufsleben geglückt. Der langjährige Kreisläufer arbeitet in der Geschäftsstelle und ist mittlerweile öfter im Business-Outfit, als im Trikot zu sehen. Trotzdem wird Kelm weiter als Spieler aktiv sein. Coach Jan Gorr ist deshalb auch voll des Lobes: "Dominic ist in unserem Gesamtkonstrukt ein äußerst zuverlässiger und fleißiger Mitarbeiter. Neben seinen Aufgaben im administrativen Bereich, ist er ein echter Führungsspieler für unseren Nachwuchs in unserem Bundesliga-Unterbau. Darüber hinaus steht er in Notsituationen auch im Bundesligateam immer als Backup bereit. Das empfinde ich als total wertvoll und weiß es sehr zu schätzen."

Kelm selbst freut sich sehr, weiter ein Teil der HSC-Familie zu sein: "Die Kombination aus Beruf und Sport passt für mich perfekt. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen mit unseren Fans, Sponsoren und Freunden auch die aktuell schwierige Lage überstehen", sagt der dienstälteste Coburger Spieler.red