Der junge Rückraumspieler leidet laut Aussage von Geschäftsführer Frank von Behren an "schweren Symptomen". Knorr war mit der deutschen Nationalmannschaft auf Länderspielreise. Zuvor wurden bereits die Nationalspieler Johannes Bitter (TVB Stuttgart) und Marian Michalczik (Füchse Berlin) positiv getestet. Das Mindener Heimspiel gegen den Bergischen HC am Donnerstag wurde abgesagt.

Minden in Quarantäne

"GWD Minden ist im engen Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt", teilte der Erstligist mit und fügte hinzu: "Dem Bundesligisten ist eine 14-tägige Quarantäne des gesamten Profikaders inklusive Trainer Frank Carstens auferlegt worden." Jan Gorr, Geschäftsführer des HSC, erreichte die Nachricht kurz vor dem Auswärtsspiel in Wetzlar. "Wir haben am Freitagmorgen eine Telefonkonferenz und müssen noch final abwarten, was mit dem Spiel am Sonntag passiert", konnte Gorr die Absage offiziell noch nicht bestätigen. Da die Mindener Quarantäne behördlich angeordnet ist, führt kein Weg an einer Absage des Heimspiels vorbei.

Nach Rückkehr negativ getestet

Knorr war im Rahmen der am Sonntag zu Ende gegangenen Nationalmannschaftswoche sowie nach Rückkehr mehrfach negativ auf das Coronavirus getestet worden und hatte daraufhin am gestrigen Abschlusstraining von GWD Minden teilgenommen. "Am Donnerstagvormittag lag dann ein positiver Befund vor", führt der Verein aus. "GWD Minden und die Handball-Bundesliga GmbH sind im engen Austausch und unterstützen die behördlichen Maßnahmen."the