Das frühlingshafte Wetter lockte am Samstag mehr als 600 Zuschauer ins Frohnlacher Willi-Schillig-Stadion. Einige sind sicher auch deswegen gekommen, weil der souveräne Tabellenführer der Bayernliga seine Visitenkarte abgab. Doch der TSV 1860 Rosenheim überzeugte beim letztlich gerechten 2:2-Unentschieden nur nach dem Wechsel.
Auch der VfL Frohnlach zeigte einige Defizite und versäumte es, gegen einen an diesem Tag womöglich schlagbaren Gegner, drei Punkte zu verbuchen. Die letzte halbe Stunde entschädigte schließlich auch für den einen oder anderen Leerlauf in dieser Partie, die am Ende aber leistungsgerecht beendet wurde.


Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie im Coburger Tageblatt


VfL Frohnlach gegen TSV Rosenheim 2:2 (1:0)




VfL Frohnlach: Horcher - A. Zapf, Sokotowski (ab 34. Jeschke), Beetz, Burkard - Böhnlein, Renk, Bulat, Brandt - Özdemir (ab 86. Wagner), Karg (ab 72. Scheller).

TSV 1860 Rosenheim:
Mayer - Wallner, Chr. Hofmann, Kokocinski, F. Hofmann, Majdancevic, Einsiedler (ab 63. Masberg), Herberth, Martin (ab 46. Birner), Pflügler, Voglsammer.

Tore: 1:0 Böhnlein (37.); 1:1 Voglsammer (65.); 1:2 Pflügler (81.); 2:2 Renk (82.).

Zuschauer: 600. - Schiedsrichter: Mix (Abtswind).

Gelbe Karten: Böhnlein, Bulat / - .