"Es hat diesmal nicht sollen sein, aber für die Umstände haben wir eine ordentliche Leistung gebracht", resümierte Spielmacher Patrick Speta nach dem mit 1:3 verlorenem Spiel der VSG Coburg/Grub in Durmersheim.


Personalsorgen



Die Vestestädter hatten das Hinspiel gegen TuS Durmersheim (4. Platz/20:10 Punkte) noch klar mit 3:0 in der heimischen HUK-Coburg-Arena gewinnen können. Die Akteure waren deshalb auch mit einem guten Gefühl in den vergangene Trainingswoche gestartet. Bereits im Donnerstagstraining zeichneten sich erste Personalsorgen ab. Drei Spieler fehlten krankheitsbedingt und zwei weitere waren verletzungsbedingt angeschlagen.

Umstellungen waren nötig


Im Auswärtsspiel musste man dann schließlich auf Hauptangreifer Hans-Peter Nürnberger und Marco Henke verzichten und Trainer Maric musste sein erfolgreiches Team vom Heimsieg gegen Friedrichshafen aus der Vorwoche umstellen.


Das VSG-Aufgebot


Für die VSG Coburg/Grub spielten: Reinsch, Schuhmann, Kessel, Lottes, Spiller, Ickerott, Meuter, Metelski, Köhler, Speta, Kucera, Gudas. - Trainer: Milan Maric.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie im Coburger Tageblatt