Vier Mannschaften sind nach fünf Spielen zweistellig. Darunter auch der TSV Sonnefeld, denn Bastian Renk und seine Jungs haben zehn Punkte auf dem Konto. Besser ist da momentan nur der TSV Breitengüßbach (in Merkendorf), der auch erst in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Aufsteiger ist auch der TSV Marktzeuln, der wie Sonnefeld zehn Zähler einfuhr und am Sonntag eben den Nachbarn und früheren Kreisliga-Kontrahenten aus Sonnefeld erwartet.
Drittes Team mit zehn Punkten ist der ASV Kleintettau, der den genialen Start der Neulinge perfekt macht. Und die Kleintettauer erwarten schon heute, Samstag, den TSV Mönchröden, den Vizemeister aus der letzten Spielzeit. Auch wenn die "Mönche" nicht ganz so gut starteten, zeugen doch die sieben Punkte und Platz neun von aufsteigender Tendenz, die anhalten soll, wie es Trainer Thomas Hüttl formuliert.
Zwischen den beiden Coburger Teams rangiert der SV Bosporus Coburg als Fünfter mit stattlichen neun Punkten. Beim FC Oberhaid (7. / 8). steht dann auch zum Abschluss der 6. Runde (Sonntag 16 Uhr) ein richtiges Verfolgerduell auf den Plan.
Ganz andere Sorgen haben der TV Ebern, FSV Unterleiterbach (beide je einen Punkt) und die SpVgg Stegaurach (2), wobei in Unterleiterbach gegen Stegaurach ein direktes Duell aus dem Schlusstrio auf dem Programm steht. Ebern wird es in Mitwitz beim Achten (7) zur Kirchweih schwer haben, die rote Laterne abzugeben.


TSV Sonnefeld aktuell

TSV Marktzeuln - TSV Sonnefeld: Am Wochenende hat er TSV Sonnefeld ein wichtiges Derby in Marktzeuln vor der Brust. Sonnefelds Spielertrainer Basti Renk ist froh, dass der Gegner einer der wenigen Mannschaften ist, die er etwas besser kennt: "Wichtig wird sein, dass wir gerade in Marktzeuln mit allem was wir haben dagegenhalten. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, an dem die Tagesform über den Sieg entscheiden wird. Wir wollen aber auf jeden Fall oben in der Tabelle dran bleiben und einen Punkt auswärts holen."
TSV Sonnefeld (Aufgebot): Jauch - Simitci, Rödel, Renk, L. Scheler, F. Schneider, Zapf, Peker, Graf, Jacob, Kunick, Pawellek, Kappenberger, Thyroff, Muff. - Es fehlen: Yesilyurt, Hertha, Daumann, Demel, Hofmann.


Bosporus Coburg aktuell

FC Oberhaid - SV Bosporus Coburg: Das letztes Heimspiel gegen den FC Mitwitz zeigte genau die Bosporus-Probleme im Abschluss auf, was auch Trainer Ugur Kolsuz schon länger erkannt hat: "Zwar haben wir mit Sertan Sener einen Torgaranten, doch um weniger ausrechenbar zu sein, müssen wir flexibler spielen. Wir müssen, um im Hexenkessel in Oberhaid zu bestehen, unbedingt abschlusstärker werden und im gegnerischen Strafraum konzentrierter agieren." Der FC Oberhaid ist sicher ein spielstarker Gegner. Mit Kutzelmann im Zentrum und dem sehr starken Flügelspieler Seidelmann verfügen sie über zwei Topspieler in dieser Klasse. Für den SV Bosporus wird es sicher eine sehr schwierige Aufgabe, doch Kolsuz versichert auch: "Wir freuen uns sehr darauf."
SV Bosporus Coburg (Aufgebot): Karadag, Berischa - Tokgöz, Vogelmann, H. Özdemir, E. Sener, S. Sener, G. Sener, F. Güngör, Knauer, Bozkaya, Celik, T. Özer, Rahmani, Demirezen, N. Khento.


TSV Mönchröden aktuell

ASV Kleintettau - TSV Mönchröden: Der TSV Mönchröden hat es heute erneut mit einem Liga-Neuling zu tun. Diesmal geht die Reise in den oberen Frankenwald zum Tabellenvierten ASV Kleintettau. Der Aufsteiger zählt zu den vier neuen Teams, die die Liga anführen. Erst am letzten Spieltag musste der ASV seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Die "Mönche" holten nach zwei Auftaktniederlagen aus den letzten drei Spielen sieben Zähler und zeigen aufsteigende Tendenz. Dies soll natürlich heute fortgesetzt werden. TSV-Coach Thomas Hüttl ist der Meinung, dass sein Team auf einem guten Weg ist und über den Kampf zu seinem Spiel gefunden hat. Ansporn dürfte sein, dass die Wildpark-Elf mit einem "Dreier" zu den Gastgebern (10) aufschließen kann.
TSV Mönchröden (Aufgebot): Schulz, ETW Wegener - Wicht, Cannone, Walter, Späth, Hübner, Wittmann, Carl, Bornitzky, K.Müller, Treubel, R.Greiner, K.Greiner, Kirtay.
Es fehlen: Wanka, Hüttner, Karg, Stutzky (alle verletzt), Warnke (Reserve), Endler, St. Müller, Gasmi (alle Urlaub). - Trainer: Thomas Hüttl.

Der aktuelle Spieltag
Samstag, 27. August, 14 Uhr:
ASV Kleintettau - TSV Mönchröden
16 Uhr:
DJK Bamberg II - TSV Ebensfeld
Sonntag, 28. August, 15 Uhr:FC Mitwitz - TV Ebern
SV Merkendorf - Breitengüßbach
TSV Marktzeuln - TSV Sonnefeld
FSV Unterleiterbach - SpVgg Stegaurach
SpVgg Ebing - TSV Schammelsdorf
16 Uhr:
FC Oberhaid - SV Bosporus Coburg