Fürth am Berg — Der Kreisklassist TSSV Fürth am Berg hat mit Achim Engel zur neuen Saison einen Hochkaräter als Spielertrainer für die 1. und 2. Fußballmannschaft verpflichtet. Das Eigengewächs kehrt vom TSV Gestungshausen (aktuell Spieler) zurück in den Neustadter Ortsteil und war der absolute Wunschtrainer der Fürther. Er hat selbst höherklassig, unter anderem beim VfL Frohnlach, Fußball gespielt, als junger Trainer schon große Erfolge gefeiert und die Identifikation mit dem Verein ist nach wie vor vorhanden. In der früheren Spielgemeinschaft zwischen Fürth und
Hassenberg hat er alle Jugendmannschaften durchlaufen, sowie seine ersten Jahre im Seniorenbereich für die TSSV gespielt. Bastian Schober, der TSSV-Vorsitzende, freut sich, dass Achim Engel ab Sommer wieder in Fürth ist: "Natürlich erwarten wir uns einen kleinen Aufschwung durch diese Neuverpflichtung.
Wir wollen aber nichts über das Knie brechen, sondern etwas Beständiges aufbauen." Das junge Team kann sich neben einem neuen Trainer auch noch auf einen höherklassig, erfahrenen Rückkehrer freuen. Somit soll ein Team aus jungen Talenten und erfahrenen Kickern geformt werden, so Schober.
Bis zum Saisonende bleibt Woj Galeczka Trainer der TSSV-Fußballer. Sowohl Galeczka selbst, wie auch die Vereinsführung waren sich einig, die Zusammenarbeit zum Saisonende zu beenden. Jetzt ist die Mannschaft gefragt, ihrem Trainer noch einen schönen und erfolgreichen Abschied in der Kreisklasse 1 zu ermöglichen, wie Schober befindet. dm