Am Samstag lockte die Übertragung der Partie gegen Portugal regelrecht Fan-Massen in den Josiasgarten, der schon lange vor dem Anpfiff bis zum letzten Platz gefüllt war. Anspannung statt unbeschwertem Jubel - das galt lange Zeit nicht nur für die deutsche Elf in ihrer Auftaktpartie, sondern auch für die Fans im EM-Garten. Das Verhalten der Fans - ein Spiegelbild der Begegnung auf dem Rasen. Packende Torraumszenen waren über weite Strecken der Partie Mangelware. Und wenn erst bei den obligatorischen Stimmungsliedern in der Halbzeitpause richtig Bewegung in die Fanmassen kommt, spricht das buchstäblich Bände.

Der Führungstreffer von Mario Gomez setzte dann freilich im Josias-Garten lautstarke Emotionen frei. Und nachdem auch noch die umkämpfte Schlussviertelstunde vom deutschen Team ohne Gegentreffer überstanden wurde, gab's kaum noch ein Halten. Tanzende Fans auf Tischen und Bänken feierten den gelungenen Turnierstart des DFB-Teams. Für den anschließenden Auto-Korso hatte die Polizei nach den Erfahrungen der letzten Turniere schon vorgesorgt. Absperrbaken standen längst bereit, um die Hindenburgstraße vorübergehend dicht zu machen.