Hier werden von sechs Personen des BRK bei zunehmenden Fallzahlen 80 bis 90 Personen pflegerisch betreut. In dem zentralen Stützpunkt würden zudem Beratungen angeboten, sowie Verbindungen zu Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen aufrecht erhalten.
Die Planungsaufträge für das Freizeitgelände am Schlossteich und der Anlage eines Geh- und Radwegs sowie für die Gestaltung der Nebenflächen entlang der Ortsdurchfahrt Untersiemau (CO 28) werden an das Ingenieurbüro Kittner&Weber zu vergeben. Außerdem stimmte der Gemeinderat den Gründungen von Arbeitskreisen (AK) im Sinne einer Bürgerbeteiligung bei der "Einfachen Dorferneuerung Untersiemau II" zu. Ziel sei es, für die beiden Vorhaben Vorschläge zu entwickeln.
Details dafür erläuterte Geschäftsführer Rolf Reisenweber. Den Organisations- und Arbeitsregeln der künftigen AK stimmten die Räte einheitlich zu.