Nach Angaben der Polizei in Sonneberg beabsichtigen die Kinder gegen 17:20 Uhr die Max-Planck-Straße in Sonneberg zu überqueren.

Eine Autofahrerin erkannte die beiden Kinder zu spät, versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit einem der Kinder nicht mehr verhindern. In der weiteren Folge stieß die Autofahrerin noch gegen eine Grundstückseinfriedung und kam im Vorgarten zum Stehen.

Das sibenjährige Kind wurde zur ärztlichen Versorgung in das Krankenhaus Sonneberg gebracht. Verletzungen konnten glücklicherweise nicht festgestellt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf
2000 Euro.