Das Shelly-Fieber ist wieder da! Fast drei Monate sind vergangenen, seit Shelly Phillips in der TV-Show "Unser Star für Baku" ausgeschieden ist. Doch plötzlich ist wieder alles ganz nah: diese Stimme, dieses coole Auftreten - diese Göre, die einen einfach fasziniert!

80 Minuten lang spielte sie mit ihrer Band "Kein Frühstück" im ausverkauften Landestheater. Das Publikum war begeistert, tanzte und klatschte am Ende mit. Bis auf ein Cover des 90er-Jahre-Hits "Rhythm is a Dancer" (von Snap) spielten sie ausschließlich Eigenkompositionen, wobei vor allem die auf Deutsch gesungenen Lieder ("Astronautenlied", "Pirat", "Du träumst nicht mehr", "Das System") richtig gut ankamen.

Shelly Phillips ist in Seßlach (Landkreis Coburg) aufgewachsen und wohnt jetzt in Coburg. Zur Band "Kein Frühstück" gehören außer ihr noch die Coburger Erik Dietzel, Daniel Probst und Christoph Monzel.

Am Freitag, 20. Juli, 20 Uhr, spielen "Kein Frühstück" in Schloss Tambach beim "Tambacher Sommer", der zum HUK-Coburg-Open-Air-Sommer gehört.

Mehr zum Konzert lesen Sie am Montag im Coburger Tageblatt (Printausgabe).