Riesenjubel bei allen Shelly-Fans: Die 20-jährige Sängerin, die aus Seßlach (Landkreis Coburg) stammt und jetzt in der Stadt Coburg wohnt, hat es in beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ehemals Grand Prix Eurovision de la Chanson) in die nächste Runde geschafft. In der Sendung "Unser Star für Baku" am Donnerstagabend kam sie auf Platz sechs - das reichte. Denn von den verbliebenen zehn Kandidaten mussten nur der Neunt- und Zehntplatzierte ausscheiden.
Weiter geht es nun am Donnerstag, 2. Februar: Dann treten die verbliebenen acht Kandidaten an, von denen dann erneut zwei ausscheiden müssen.