Der vollständige Wettbewerbstitel "Wohneigentum - heute für morgen. Energieeffizient - Generationentauglich - Sozial engagiert" soll die Aufgaben, denen selbstnutzende Hauseigentümer gegenüberstehen, verdeutlichen.

"Der Verband Wohneigentum ist überzeugt, mit dem Wettbewerb die wichtigen Handlungsfelder der Gegenwart und Zukunft des selbstgenutzten Wohneigentums und des Verbands Wohneigentum anzusprechen. Auf das große Engagement der Teilnehmer sind wir stolz", unterstrich Hans Rauch, Präsident des Verbands Wohneigentum, gestern bei der Siegerehrung in der Bundeshauptstadt.

15 Hauseigentümer-Gemeinschaften aus ganz Deutschland präsentierten im Wettbewerb ihr individuelles Zukunftskonzept für eine lebenswerte, nachhaltig gestaltete Nachbarschaft. Ziel ist es, Quartiere zu schaffen, die auch weiterhin attraktiv für Bewohner aller Altersstufen sind. Wie diese Philosophie in Seßlach umgesetzt wird, nahm bereits im April eine hochkarätig besetzte Jury in Augenschein. Zuvor hatte sich Seßlach gegen 21 Konkurrenten im Landeswettbewerb durchgesetzt.

Eigentum ist unverzichtbar

Der Wettbewerb wurde mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung durchgeführt. Schirmherr Peter Ramsauer betonte im Vorfeld der Siegerehrung den Modell-Charakter der gezeigten Wettbewerbs-Beiträge. Der 25. Bundeswettbewerb des Verbandes Wohneigentum werde dazu beitragen, diese vorbildhaften Ansätze und Beispiele wirkungsvoll zu verbreiten und zu befördern, sagte Ramsauer.

Für Deutschland sei es wichtig, dass gelungene Initiativen Nachahmung finden und damit auch andere Nachbarschaften anregen, sich für ihr Wohnumfeld zu engagieren. "Der Wettbewerb ist ein Beleg dafür, dass Eigentümer unverzichtbar sind, um das Erscheinungsbild unserer Städte und Gemeinden zu erneuern und erhalten", sagte der Minister. Umso mehr freue er sich über die steigende Eigentumsquote. Diese werde der Bund durch passende Rahmenbedingungen weiter unterstützen.


Der Bundeswettbewerb


1. Preise Siedlung "An der Windmühle" Dresden-Niedersedlitz. - Siedlergemeinschaft Freiamt-Mußbach (Baden-Württemberg).

2. Preise Siedlergemeinschaft "Klosterbüsche" Berlin. - Siedlergemeinschaft "Am Bürgerpark" (Bremerhaven). - Siedlergemeinschaft August Woelken. - Siedlergemeinschaft Birkenstein (Hoppegarten). - Siedlergemeinschaft Jungfernkopf/Vellmar-West (Kassel). - Siedlergemeinschaft Allerheiligenberg (Lahnstein). - Siedlergemeinschaft Ratzeburg. - Siedlergemeinschaft Seßlach.