Die Hochschule Coburg arbeitet schon seit Jahren eng mit den weiterführenden Schulen aus dem Umkreis zusammen. Eine schriftliche Vereinbarung gab es bisher nicht. Am Mittwoch haben die Verantwortlichen Kooperationsvereinbarungen mit diesen Schulen unterzeichnet, um die Zusammenarbeit auch schriftlich zu dokumentieren.

"Mit den Vereinbarungen entsteht eine neue Verbindlichkeit für beide Seiten", erklärt der Präsident der Hochschule, Michael Pötzl. "Wir möchten der Öffentlichkeit zeigen, dass wir die positiven Entwicklungen der letzten Jahre weiter ausbauen wollen." Der Übergang zwischen Schule und Studium werde laut Michael Pötzl immer anspruchsvoller, die Studenten dagegen immer jünger.