Ein 41-jähriger Autofahrer befuhr am Samstagmittag zunächst die Rosenstraße in Neustadt bei Coburg entgegen der dort vorgeschriebenen Einbahnstraßenregelung. Als der Fahrzeugführer durch einen 29-jährigen Fußgänger auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, stieg er aus und versetzte ihm zwei Faustschläge ins Gesicht, wie die Polizei mitteilte.

Im Verlauf der weiteren Auseinandersetzung soll der zunächst Geschädigte nun gegen das Bein des Beifahrers getreten haben, so dass dieser durch den hinzugerufenen Rettungsdienst behandelt werden musste. Aufgrund unterschiedlicher Angaben der beteiligten Personen muss der genaue Tathergang noch durch weitere Zeugenvernehmungen geklärt werden.