Untersiemau
Unfallfallflucht

Rentner meldet Unfall mit reichlich Verspätung

Erst am Donnerstagnachmittag meldete sich ein Rentner aus dem Landkreis Coburg bei der Polizei, der am Mittwoch mittags einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Der Mann war mit seinem Kompaktwagen zwischen Niederfüllbach und Untersiemau von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke gekracht.
Obwohl er anschließend angehalten und seinen eigenen Schaden begutachtet hatte, kümmerte er sich nicht um den entstandenen Fremdschaden.


Polizei sucht Zeugen


Gegen den Fahrer wird nun auch wegen Unfallflucht ermittelt. Die Verkehrspolizei Coburg bittet nun Zeugen, denen am Mittwoch gegen 12 Uhr auf der B 4 ein silberner VW Golf aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen ist, sich unter 09561/645-211 zu melden.


Schäden unverzüglich melden


Aus diesem aktuellen Anlass weist die Verkehrspolizei alle Verkehrsteilnehmer nochmals darauf hin, derartige Unfallschäden unverzüglich nach dem Unfallzeitpunkt zu melden, um Strafverfahren wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu vermeiden.
Ob ein Sachschaden zum Beispiel an einer Schutzplanke entstanden ist, kann vom Verursacher oft nicht eingeschätzt werden und bedarf einer Klärung durch den Verantwortlichen. Hier gilt: Im geringsten Zweifelsfalle immer die Polizei verständigen, da im Falle einer Unfallflucht unter Umständen der Entzug der Fahrerlaubnis droht und die Versicherungen Regresszahlungen vom Verursacher einfordern können.