Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Coburg vom 21. Mai 2022

Stadtgebiet Coburg

Diebstahl eines Fahrrads

Am Freitag, kurz nach 22.00 Uhr, hielt sich ein 32-Jähriger für ca. eine halbe Minute in der Tankstelle in der Ernst-Faber-Straße auf. Sein unverschlossenes grau-oranges Mountainbike der Marke Cube, Typ Reaction GTC eagle, stand vor der Tankstelle. Die Gunst der Stunde nutzte ein bisher unbekannter Dieb und entwendete das Rad. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen, konnte der Dieb und das Fahrrad nicht mehr aufgefunden werden. 

Hausbrand in der Sauerbruchstraße

Etwa 5000 Euro Schaden verursachte ein Feuer am Freitag, gegen 18.15 Uhr. 
Unbeabsichtigt wurde wohl der Küchenherd eingeschaltet, bevor die Hauseigentümer ihren kranken Wellensittich zum Tierarzt nach Mitwitz brachten.
Bei ihrer Rückkehr war das Obergeschoss schon stark verqualmt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Wohnungsinhaber kamen vorsorglich zur Beobachtung ins Klinikum Coburg. 

Abgefahrener Außenspiegel brachte Alkoholdelikt zutage

Ein 36-Jähriger befuhr am Freitag, kurz nach 18.00 Uhr, die Buchbergstraße von der Parkstraße kommend in Richtung Unterer Pelzhügel und musste an einer Engstelle anhalten.  Eine 48-Jährige befuhr mit ihrem Pkw die Straße in Richtung Parkstraße und streifte beim Vorbeifahren den haltenden Mercedes und beschädigte den Außenspiegel. Bei der Unfallaufnahme vor Ort stellten die Beamten bei der Dame starken Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab ein Ergebnis von fast 3 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines zu Folge. 


Verkehrsunfälle

 Um kurz nach halb vier am Freitag wollte ein 49-Jähriger in seine Grundstückseinfahrt in der Rodacher Straße einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommen Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Während dieser Unfall noch relativ glimpflich ausging, führte ein Zusammenstoß in der Brückenstraße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. 

Um 13.17 Uhr am Freitag will eine 22-Jährige von der Brückenstraße in die Raststraße nach links einbiegen. Hierbei übersieht sie einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Ford Galaxy. Beim Zusammenstoß der beiden Pkw streifte der Ford noch einen geparkten VW und der Seat der Unfallverursacherin rutscht an ein Verkehrszeichen und beschädigt dieses. Beide Fahrzeugführer, sowie die Mitfahrer des Seat, kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Raststraße komplett gesperrt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 17.000 Euro.

Auch auf der Frankenbrücke hat es am Freitag gekracht. Gegen 11. 25 Uhr wollte eine Kia-Fahrerin auf der Frankenbrücke von der Angerkreuzung kommend nach rechts auf die B 4 in Fahrtrichtung Lauterer Höhe abbiegen. Sie musste dabei verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte die nachfolgende BMW-Fahrerin zu spät und fuhr auf. Die Beifahrerin des Kia klagte vor Ort über Schmerzen und will sich zum Arzt begeben. Die Fahrerinnen blieben unverletzt. 

Halskette eingesteckt

Ein 14-Jähriger wurde in der Drogerie in der Spitalgasse dabei beobachtet, wie er eine Halskette im Wert von 23 Euro in seine Bauchtasche steckte und das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen wollte. Neben der Anzeige wegen Ladendiebstahl erhielt der junge Mann noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch, da dies schon der 2. Diebstahl in dem Geschäft war. 

Außenspiegel abgefahren

Als eine 19-Jährige am Freitagmittag wieder zu ihren geparkten Pkw kam, musste sie feststellen, dass der Außenspiegel zerbrochen vor dem Pkw lag. 
Sie stellte ihren Seat Ibiza ordnungsgemäß am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr in Scheuerfeld, in der Dr.-Otto-Straße 18, am Straßenrand ab. In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmittag fuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug ihren Außenspiegel ab, ohne dies der Polizei zu melden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Coburg: 09561/645-0


EBERSDORF BEI COBURG, LKR.COBURG.

Auch auf der Bundesstraße 303 kam es zu einer Unfallflucht. Um 18.30 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge in Richtung Sonnefeld, als urplötzlich ohne erkennbaren Grund ein Pkw-Fahrer eine Vollbremsung hinlegte. Der dahinter fahrende Lkw kann ebenfalls durch eine Vollbremsung noch zum Stehen kommen. Allerdings schaffte es der dritte Fahrer nicht mehr und fuhr auf. Während der Seat-Fahrer und der Lkw-Fahrer vor Ort blieben, flüchtete die Unfallverursacherin. 
Der Schaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Coburg: 09561/645-0

Vorschaubild: © TechLine/pixabay.com