Gegen 2.40 Uhr stoppten die Uniformierten die Nissan-Fahrerin im Kanonenweg. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die Arbeitslose vor Fahrtantritt Rauschgift konsumiert hatte. Ein Schnelltest zeigte dies deutlich an. Zur Blutentnahme brachten die Beamten die 24-Jährige in das Coburger Klinikum. Demnächst muss sie ihren Führerschein für einen Monat bei der Polizei abgeben. Außerdem werden 500 Euro Geldbuße und Punkte in Flensburg fällig.