Eine Fahndungsstreife der Coburger Verkehrspolizei kontrollierte gegen 15 Uhr einen VW an der Anschlussstelle Neustadt b. Coburg und stellte beim Fahrer drogentypischen Auffälligkeiten fest.


500 Euro Bußgeld und vier Punkte in Flensburg


Nachdem der Drogenschnelltest positiv auf synthetische Drogen ausfiel, folgte die Blutentnahme im Klinikum. Seinen Führerschein wird der 27-Jährige demnächst für einen Monat bei der Polizei abgeben müssen. Außerdem erwartet ihn ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie vier Punkte in Flensburg.